Folgendes Modell wurde zur Analyse eingereicht, nachdem ein anderes Apple-Reparatur-Unternehmen fälschlicherweise einen Netzteilschaden vermutet hatte.

Apple iMac 27“ 3.4GHz / mid 2011 – iMac12,2 – A1312 – MD063LL/A

Problemschilderung

Frau Martin überlässt uns ihren defekten iMac mit folgendem Problem:
Der Mac fährt nicht hoch und der Ladebalken läuft nur zu drei Vierteln gleichmäßig durch. Dann stürzt das Gerät ab und es erfolgt der automatische Neustart der wiederum zu einem nicht durchlaufenden Ladebalken führt. Hier entsteht eine Endlosschleife aus missglückten Bootversuchen.

Analyse

Schnell wird während der Analyse klar, dass weder die Grafik-Platine selber, noch andere Teile beschädigt sind, sondern ausschließlich der GPU-Chipsatz.
Auf dem Foto sehen Sie daher die Platine ohne den betroffenen GPU-Chipsatz den der Techniker bereits abgehoben hat.
Unsere Techniker sehen oft schon am Verlauf des Ladebalkens, dass mit einer gewissen Sicherheit ein Grafikschaden vorliegt, weil der Ladebalken auch an funktionierenden Apple Computern immer dann kurz unterbricht, wenn zwischen der integrierten und dedizierten GPU umgeschaltet wird.

Reparatur

Im Detail, wird nach dem Ausbau der Grafik-Platine, die Platine mitsamt dem Chip auf 220 °C erhitzt. Den defekten Chip vorsichtig abheben und wie folgt reinigen. Unsere Techniker beötigen eine noch vorsichtigere Hand bei der Reinigung der Platine, als beim Entlöten. Flussmittel wird für die Entfernung des Altlotes aufgetragen. Mit der Entlötlitze aus Kupfer wird das alte Lot vollständig entfernt.
Erst danach wird die Platine auf 230 °C gebracht um dann den neuen Chipsatz präzise auf die Pins aufsetzen zu können. Dieser Schritt ist der entscheidende für die erfolgreiche Reparatur. Alle auf dem Chip vorhandenen Lötpunkte müssen exakt auf die Pins aufgesetzt und sauber verbunden werden. Ist dies gelungen, trägt unser Techniker neue Wärmeleitpaste auf. Der gesamte Kühlkörper wird von angesammeltem Staub und alter Wärmeleitpaste befreit.

Tests

Wir führen bei Grafik Reparaturen generell Benchmark-Tests durch. Diese belasten in unterschiedlicher Weise die GPU und dauern ca. 1 bis 1,5 Stunden an damit eine ausreichende Laufstabilität gewährleistet ist. Danach werden selbstverständlich alle weiteren Standardfunktionen Ihres Macs auf ihre Funktion hin überprüft.